SVSW Masters am 22.09.2013 in Lünen

Meldeliste

Meldeergebnis Zeitplan Vereinsergebnisse Protokoll

 SSV Meschede in Südwestfalenspitze

„Es ist fast alles Gold, was glänzt“

23 Goldmedaillen – Starke Staffeln

alt 

Die Gruppe der SSV Masters – Schwimmer wird nicht nur zahlenmäßig, sondern auch leistungsmäßig immer stärker. Dies dokumentierte die zehnköpfige SSV – Masters – Equipe erneut bei ihrer Teilnahme  an den Südwestfälischen Meisterschaften der Masters in Lünen  eindrucksvoll im Hinblick auf ihre Starts, ihre Zeiten und ihre Medaillenbilanz. 36 von 42 Einzelstarts wurden dabei mit einem Podestplatz belohnt. Mit 23 Goldmedaillen, 8 Silber-, 5 Bronzemedaillen und viermal Staffelgold überzeugte Meschede in der Südwestfalenspitze. Südwestfalen markiert innerhalb des deutschen Schwimmverbandes das  geographische Dreieck zwischen Bochum, Siegen und der hessischen Landesgrenze hinter Marsberg. 

Angela Kloppenburg (AK 55: 5 x Gold) siegte in ihrer Altersklasse erwartungsgemäß über 50 m und 100 m Freistil, 50 m und 100 m Schmetterling, sowie 100 m Lagen. Verena Krömeke (AK 35: 5 x Gold)  – vier mal Tagesschnellste in allen Altersklassen – siegte über 50 m Rücken, 50 m und 100 m Brust, 50 m und 100 m Freistil. Verena Haselhoff (AK 45: 5 x Gold) – zwei mal Tagesschnellste in allen Altersklassen – siegte über 50 m Brust, 50 m Schmetterling, 50m Rücken, 50 m Freistil und 100 m Lagen. Sabrina Fettin (AK25: 2 x Silber) zeigte vor allem über 100 m Brust und 100 m Rücken ihre Stärken. Heike Kuschwald (AK 45:  1 x Silber, 1 x Bronze) hat schrittweise ihre Kondition ausgebaut, was vor allem über 50 m und 100 m Rücken deutlich wurde. Bei den Männern mausert sich vor allem Chris Read (AK 45) zum Shooting – Star heraus. Alle 4 Goldmedaillen über 50 m und 100 m Brust, 50 m und 100 m Freistil zeigen persönliche Bestzeiten. Auch Torsten Bauer (AK 35) ist ein verlässlicher Gewinner auf dem südwestfälischen Parkett. Über 50 m Schmetterling, 50 m Brust und 50 m Freistil brachte er drei Goldmedaillen ins Gesamtergebnis ein. Erstmals bei den Südwestfälischen Meisterschaften dabei war auch Stefan Wrede (AK 45), der mit Gold über 50 m Rücken, Silber über 100 m Lagen und Bronze über 100 m Freistil den Rückenwind der Europäischen Meisterschaften in Eindhoven auch aufs westfälische Parkett trug.  Gute Leistungen zeigten auch die jüngeren Masters Jendrik Fettin (AK20; 1x Silber, 1 x Bronze) über 50 m und 100 m Rücken. Patrick Mansheim (AK20) erschwamm über 50 m Schmetterling, 50 m Freistil und 50 m Rücken Silber; über 50 m Brust und 100 m Freistil Bronze.

Alle vier Staffeln des SSV waren auf Goldkurs: 4 x 50 m Lagen (AK 160 +: 2:24,00 min: Kuschwald / Krömeke / Haselhoff / Kloppenburg);  4 x 50 m Lagen mixed (AK 180 +: 2:21,51 min; Kuschwald / Read / Kloppenburg / Wrede); 4 x 50 m Lagen mixed (AK 140 – 179: 2:07,94 min; Haselhoff / Krömeke / Bauer / Mansheim ); 4 x 50 m Lagen  Männer (AK 120 – 159; 2:02,75 min; Fettin / Read / Bauer / Mansheim)

 

 


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

Dank unserem Sponsor Sparkasse Meschede

      Veltins Logo 2013 4c quadrat web





Dank unserem Sponsor uniserve