Herbstschwimmfest TuRa Freienohl 03.10.2013

Meldeliste

Meldeergebnis Vereinsergebnisse Protokoll

Mit 43 Medaillen hoch zufrieden

 SSV Meschede mit großer Mannschaft bei TuRa Freienohl

alt 

Zu einem nicht ganz unerwarteten Medaillenfest wurde das Herbstschwimmfest des TuRa Freienohl für den Nachwuchs des SSV Meschede, der mit einer 21köpfigen Mannschaft insgesamt 70 Mal auf die Startbrücke ging. Zweidrittel der Mescheder Mannschaftsteilnehmer konnte sportlichen Ehrgeiz gepaart mit Kondition und Technik in einen Medaillenplatz auf dem Siegerpodest mit insgesamt 17 Gold-, 13 Silber- und 13 Bronzemedaillen umsetzen.  

Neben der Freude über die individuellen Leistungen und den Medaillensegen zeigten sich die Trainer Hiltrud Lörwald, Uli Diese und Franziska Igges vor allem über die teils immensen zeitlichen Verbesserungen der Stamm- und Nachwuchsschwimmer erstaunt. Johannes May steigerte seine Zeit über 50 m Rücken über 8 Sekunden auf 0:51,48 min und errang die Silbermedaille; auch Pia Dreibholz  und Katharina Kersting schraubten in ähnlichen Dimensionen ihre bisherigen Rekorde hoch. „Zeitsprünge von mehreren Sekunden - so auch bei Annika Hesse (100m Lagen), Jonas Kuschwald (50 m und 100 m Rücken), Julian Dinkel (50 m Brust), Felix Griggel (50 m Rücken und 50 m Freistil), Kevin Dinkel (50 m Brust), Markus Schmidt (50 m Rücken, 50 m Freistil) waren keine Seltenheit“, so Hiltrud Lörwald. „Gewaltig aber war vor allem die Zeit von 0:29,59 min, die Jakob Igges über 50 m Rücken hinlegte“, so Uli Diese. Mit dieser Zeit knackte er fast den vor 10 Jahren von Bastian Drees aufgestellten Vereinsrekord von 0:29,11 min.  Neben Jakob Igges ( 4x Gold) und Felix Griggel (3 x Gold)  fungierten Annika Hesse (2 x Gold): Hanna Padberg (2 x Gold) Jonas Kuschwald (2 Gold), sowie Lea Padberg, Marina Knust, Christian Franzes und Nils Meier (jeweils 1 x Gold) als Goldjäger im Wettkampf. Nils Meier blieb erstmalig über 50 m Freistil unter 30 sec und steigert kontinuierlich und systematisch seine Leistungsbilanz.

Angesichts der sehr guten Einstiegszeiten der jungen Schwimmer, die erstmalig neue Disziplinen oder neue Streckenlängen schwammen erhoffen sich die Trainer einen kontinuierlichen Aufbau neuer Jahrgänge. „Plätze und Medaillen sind hier sekundär“, so Trainerin Hiltrud Lörwald, die sich vor allem über das Abschneiden Ihrer Schwimmer in den jüngeren Jahrgängen sehr freute. 

Überzeugen konnten auch die Mescheder Staffel über 6 x 50 m Freistil auf dem Freienohler Wettkampf. In der Besetzung Hanna Padberg, Jonas Kuschwald, Ramona Wrede, Nils Meier, Marina Knust und Jakob Igges schwamm die Staffel in einer Zeit von 3:09,11 min Gold.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Annika Hesse (Jg.2000: 1/1/3/3); Katharina Kersting (Jg. 2000: 3/5); Hanna Padberg (Jg. 2000: 1/1/2/2), Daniela Sommer (Jg.2001: 2/2/3/3); Lena Fischer (Jg.2002: 4/6); Pia Dreibholz (Jg.2005: 4/4); Lea Padberg (Jg.1997: 1/3/3/3/5); Marina Knust (Jg.1998 1/3/3/5); Ramona Wrede (Jg.1999: 3/3/5//6); Jonas Kuschwald (Jg.2000: 1/1/2/3); Julian Dinkel (Jg.2001: 2/2/7); Christian Franzes (Jg.2001: 1/3/4/4);  Felix Griggel (Jg.2001: 1/1/1); Johannes May (Jg.2002: 2); Timo Meier (Jg.2992: 2/2/2);  Tom Pilarski (Jg.2003: 8/12); Kevin Dinkel (Jg.2004: 2/7); Tobias Krick (Jg.1998: 2/2/4/5); Jakob Igges ((Jg.1999: 1/1/1/1); Nils Meier (Jg.1999: 1/2/2/3); Markus Schmidt (Jg.:1999: 4/4/6).

 hau 

 

 


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

Dank unserem Sponsor Sparkasse Meschede

      Veltins Logo 2013 4c quadrat web





Dank unserem Sponsor uniserve