35. Int.  Wfr. TuRa Bergkamen 19./20.09.2009

Meldeliste

Meldeergebnis Vereinsergebnisse Protokoll

Erster Kurzbahnwettkampf bringt Leistungsexplosionen

Neuer Vereinsrekord über 50 m Rücken

Am 35. internationalen Schwimmfest in Bergkamen waren die Schwimmer des SSV Meschede mit 11 Aktiven am Start. Bei 38 Einzelstarts konnte neben 18 persönlichen Rekorden auch ein neuer Vereinsrekord über 50 m Rücken aufgestellt werden. 

Am ersten Wettkampftag zeigte sich Julian Haselhoff über 400 m Freistil (4.55,88 min und Platz 2) sowie über 50 m Schmetterling (30,37 sec, Platz 7) in Topform. Im Rennen über 100 m Rücken konnte Victoria Pithan mit Platz 9 sowie Franziska Igges mit Platz 5 ihre Meldezeiten erreichen. Ein sehr gutes Rennen lieferte über die gleiche Strecke Rebecca Vollmer, die in 1.10,48 min genauso Platz 1 belegte wie im spannenden Rennen über 50 m Schmetterling, welches sie in 31,04 sec für sich entschied. In der Kurzstrecke über 50 m Brust waren für Victoria Pithan (Platz 18) und Jelena Kempe (Platz 14) sowie Lukas Tittmann (Platz 16) deutliche Steigerungsmöglichkeiten erkennbar. Besser liefen die 200 m Brust für Kempe und Tittmann. Während Jelena Platz 6 belegte gewann Lukas seine Jahrgangswertung. 

Über 100 m Freistil waren Teresa Mansheim (Platz 12), Jelena Kempe (Platz 11), Franziska Igges (Platz 6), Greta Kloppenburg (Platz 2), Lukas Tittmann (Platz 8) und Julian Haselhoff (Platz 3) am Start. Alle Zeiten kamen nah an die persönlichen Bestzeiten heran, insbesondere Julian steht kurz davor die 1-Minuten-Marke zu knacken. 

Der zweite Wettkampftag stand ganz im Zeichen von persönlichen Bestzeiten. Sowohl Patrick Mansheim über 200 m Lagen (Platz 7) als auch Greta Kloppenburg (Platz 10), Franziska Igges (Platz 22), Leonie Streich (Platz 39) und Lukas Tittmann (Platz 42), alle über 50 m Freistil, konnten sich hier deutlich steigern und Rebecca Vollmer gewann zudem den Endlauf über 50 m Freistil. Silber schaffte Greta Kloppenburg über 100 m Brust und 100 m Lagen, eine Bronzemedaille holte Franziska Igges über 100 m Lagen und Leonie Streich verpasste über 100 m Brust mit Platz 4 nur knapp das Siegerpodest. 

Auch Martina Gördes zeigte sich gut aufgelegt. Über 50 m Schmetterling holte sie Silber und über 100 m Lagen Gold. Im Rennen über 50 m Rücken (Platz 2) stellte sie in 31,42 einen neuen Vereinsrekord auf und konnte gleichzeitig die Qualifikationsnorm für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Essen unterbieten. 

Cheftrainer Karl Lohn zeigte sich mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden. Insbesondere die teilweise sehr deutlichen Zeitverbesserungen stimmten ihn hoffnungsfroh.

 

 


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

Dank unserem Sponsor Sparkasse Meschede

      Veltins Logo 2013 4c quadrat web





Dank unserem Sponsor uniserve