Bezirksliga 19/U16
SSV Meschede – VV Schwerte IV 2:0
25:18; 25:16
SSV Meschede – TV Dresselndorf 2:0
25:18; 25:23
U16 beendet Saison mit 2 Siegen und zufriedenstellendem 3.Platz
17.04.2016 | Am Sonntag, den 17. April, fuhr die U16 zum letzten Mal in dieser Besetzung zum letzten Spieltag der Saison nach Schwerte.
Sie krönten diesen mit zwei Siegen über den VV Schwerte und TV Dresselndorf. Bei beiden Spielen musste das Team auf 2 Stammspielerinnen verzichten. Es war zunächst schwierig, sich in beide Spiele einzufinden, jedoch gewann man relativ klar alle gespielten Sätze. Lediglich im letzten Satz machte es das Team noch einmal sehr spannend. Sie führten mit 21:8, als man dachte, dass der Satz klar entschieden sei. Es kam allerdings auf Seiten von Dresselndorf eine starke Aufschlagspielerin zum Zug, die die Mescheder Mädels sehr unter Druck setzte. Sie schaffte es quasi im Alleingang auf 23:23 aufzuschließen. Jedoch ließen sich unsere Mädchen den Satz nicht abnehmen und beendeten diesen mit 25:23.
Nach den Spielen setzte sich das Team noch einmal zusammen und reflektierte die Saison. Dabei wurden positive als auch negative bzw. Verbesserungen für die nächste Saison festgehalten. Insgesamt sind wir aber sehr zufrieden und stolz auf den erreichten 3. Platz. Glückwunsch hierzu!!!
SSV: Fotini Arisler, Mercan Arslan, Laura Bolzenius, Lena Fischer, Nina Franz, Vanessa Gaberska, Alina Hoffmann, Carolin Krick, Daniela Sommer | EF

Oberliga 2
SSV Meschede - Telekom Post SV Bielefeld 2:3

23:25, 25:20, 19:25, 25:17, 14:16
Rot gewinnt: Der SV Bielefeld das Spiel - aber auch die rote Laterne

19.03.16 | Im letzten Saisonspiel mussten die SSV-Volleyballerinnen auf Anna Gerke (Auslandspraktikum), Rahel Hartmann (Grippe) und Melissa Kösling (Bänderriss) verzichten. Maria Baulmann, die unter der Woche, wegen eines grippalen Infektes ebenfalls nicht trainieren konnte, stellte sich zwar zur Verfügung, war aber logischerweise nicht zu 100% fit. SSV-Coach Uwe Schlinkert verzichtete daher in Anbetracht des personellen Engpasses von vorn herein auf den Einsatz einer Libera. Auch im Hinblick auf die Mittelblockpositionen galt es zumindest mit einer eher ungewohnten Variante zu agieren.
So sahen die knapp 80 Zuschauer, die trotz der Bedeutungslosigkeit des Spieles (beide Teams standen bereits vor dem letzten Spieltag als Absteiger fest), die Rautenschemm-Sporthalle füllten, eine Begegnung auf überschaubarem Niveau. Konnte man mit dem kämpferischen Einsatz auf Seiten des SSV immerhin zufrieden sein, versagten den Mescheder Volleyballerinnen aber in entscheidenden Situationen wieder mal die Nerven. Weder eine 23:22-Führung in Satz 1, noch die Eroberung des Aufschlagrechtes zum Spielstand von 14:14 im Tie-Break des 5. Satzes, vermochten die SSV-Volleyballerinnen zu ihren Gunsten zu nutzen. In beiden Fällen segelten die Aufschläge der Mescheder Spielerinnen ins Aus.

Bezirksklasse 15 | U13
SSV Meschede - Soester TV Jungen 0:2
13:25,13:25
SSV Meschede - SW RW Westönnen 2:1
25:7, 27:29, 15:12
U13 immer besser!
12.03.2016 | An ihrem 6. Spieltag in ihrer ersten Saison zeigten die Mädels des SSV Meschede eine super Leistung!
Das erste Spiel gegen die Jungenmannschaft aus Soest ging dennoch verloren, da die Jungs körperlich naturgemäß überlegen waren. 
Im zweiten Spiel gegen Westönnen lief es dann deutlich besser und der erste Satz konnte gewonnen klar werden. Der zweite Satz verlief ausgeglichen. Leider konnte der SSV seine Matchbälle nicht nutzen, und so gewann der SW RW Westönnen mit 29:27. Im dritten Satz zeigten die Mädels noch einmal was sie können und punkteten wie im ersten Satz mit starken Aufschlägen und guten Spielzügen.
Nach diesem Spieltag stehen die Mädels auf Platz 5.
SSV: Bengi Altun, Hannah Ermlich, Karina Hübert, Leona Köster, Elisa Linke. | MS
 

Bezirksliga 19 | U16
SSV Meschede-TuS Halver 2:1 (25:19,20:25,11:15)
SSV Meschede-TV Neheim 0:2 (11:25,20:25)

U16 mit einem Sieg und einer Niederlage

12.3.16 | Im ersten Spiel starteten die Mädchen des SSV sehr vielversprechend. Der erste Satz konnte so mit 25:19 gewonnen werden.
Im zweiten Satz waren die Mädchen viel zu ruhig auf dem Feld und leisteten sich im Aufschlag zu viele Fehler. Der Satzverlust war die logische Folge.
Nach leichten Startschwierigkeiten konnte dann der entscheidende 3. Satz – vor allem durch gute Aufschläge von Fotini Arisler (re.) - mit 15:11 gewonnen werden.
Im zweiten Spiel gegen den TV Neheim kamen die Mädchen kaum ins Spiel. Starke Aufschläge und Angriffe auf Seiten der Neheimerinnen machten es den SSV-Mädchen schwer, einen guten Spielaufbau zu schaffen.
Mutiger agierte das Team im zweiten Satz, auch die Aufschläge gelangen nun besser. Somit konnte man den Gegner zumindest noch ein bisschen ärgern und mit dem Verlauf -. wenn auch nicht mit dem Ergebnis - des zweiten Satzes zufrieden sein.
Durch den Sieg und die Niederlage konnte der dritte Tabellenplatz verteidigt werden.
SSV: Laura Gaida, Fotini Arisler, Mercan Arslan, Carolin Krick, Laura Bolzenius, Inthuja Illankumar, Vanessa Gaberska, Daniela Sommer, Lena Fischer, Michelle Twiehoff, Nina Franz. | MG
 

Oberliga 2 | Frauen
SV BW Sande - SSV Meschede  3:2
25:19, 21:25, 18:25, 25:11, 15:12

05.03.16 | Ohne Sarah Nieder (Grippe), Anna-Lena Rickert (beruflich verhindert) und Maike Schotka (Urlaub) taten sich die SSV-Volleyballerinnen schwer ins Spiel zukommen. Da auch die Gastgeberinnen nicht in Bestbesetzung antreten konnten, sahen die wenigen Zuschauer eine Begegnung auf nur mäßigem Niveau. Als sich dann am Ende des 1. Satzes die Spielführerin des SV BW Sande nach einem Zusammenprall mit ihrer eigenen Libera schwer verletzte (Unterarmbruch), minutenlang auf dem Spielfeld behandelt und schließlich - notärztlich versorgt - vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden musste, wurde die Unsicherheit auf beiden Seiten danach noch größer.
Offenkundig schafften es die Meschederinnen, das Geschehene schneller zu verarbeiten, denn im 2. Durchgang gewann deren Spiel an Struktur, und man konnte sich leichte Vorteile auf dem Feld verschaffen. Aber die Mescheder Volleyballerinnen blieben heute vom Verletzungspech ebenfalls nicht verschont. SSV-Mittelblockerin Melissa Kösling knickte bei einer Netzaktion mit dem Fuß um und konnte mit dem Verdacht auf Bänderriss die Partie ebenso wenig fortsetzen.
Dennoch sicherten sich die SSV-Volleyballerinnen sowohl diesen wie auch den folgenden Satz. Wer nun jedoch glaubte, die Gäste würden endgültig auf die Siegerstraße einbiegen, sah sich getäuscht.

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

ARAL

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing