27.05.17 U13 Bezirkspokal

Bezirkspokal U13
SSV Meschede – Lüner SV 0:2
22:25, 26:28
SSV Meschede – DJK Sümmern 0:2
13:25, 22:25
SSV Meschede – VV Schwerte 2 2:1
17:25, 25:12, 15:11
SSV Meschede – TV Wanne 1:2
22:25, 25:14, 11:15
SSV Meschede – VV Schwerte 2 0:2
26:28, 20:25

U13 des SSV Meschede belegt den 8. Platz beim Bezirkspokal
27.05.17 | Am Samstag ging es für die U13-Volleyball-Mädels nach Iserlohn zum Bezirkspokal. Dort starteten sie in der Gruppenphase gegen den Lüner SV und DJK Sümmern. Trotz einer sehr guten Leistung der SSV-Mädels wur-den diese beiden Spiele verloren. Im dritten Spiel gegen den VV Schwerte 2 steigerte Meschede sich noch einmal. Es wurde um jeden Ball gekämpft und mit überlegten Spielzügen gepunktet, sodass dieses Spiel mit 2:1 an den SSV Meschede ging. Trotz des Sieges wurde der 4. Platz in der Gruppenphase belegt.
Weiter ging es mit dem Spiel gegen den TV Wanne. Im ersten Satz lag der SSV schnell zurück. Durch einige Spieler-wechsel konnte man den Rückstand jedoch wieder aufholen, musste den Satz aber doch verloren geben. Im zwei-ten Satz steigerten die Mädels ihre Leistung und konnten klar gewinnen. Leider ging der dritte Satz durch Unkon-zentriertheit seitens des SSV an den Gegner. Im Spiel um Platz 7 traf der SSV noch einmal auf den VV Schwerte 2. Dieses Spiel ging knapp mit 2:0 an Schwerte. Am Ende des Tages belegten die Mädels den 8. Platz. Sie konnten wieder einmal viel Erfahrung sammeln und zeigen, dass sie auch gegen stärkere Mannschaften mithalten können. Trainerin Maike Schotka zeigte sich nach diesem Tag sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung.
SSV: Bengi Altun, Hannah Ermlich, Leona Köster, Elisa Linke, Lena Niederhoff, Karina Wagner. | MS

U13 Bezirksliga
SSV Meschede – TSV Rüthen Mixed 2:0
25:9, 25:13
30.04.17 | Am Sonntag fuhren die U13-Volleyballerinnen des SSV Meschede zu ihrem letzten Saisonspiel nach Rüthen. Dort wollten sie ihre Erfolgsserie als bisher ungeschlagener Erster, fortsetzen. Durch druckvolle und konzentrierte Aufschläge starteten sie gut ins Spiel und wehrten die Bälle des Gegners immer wieder gut ab. Nach 19 Minuten Spielzeit konnte der SSV das Spiel deutlich für sich entscheiden und beendet die Saison somit auf dem 1. Platz. Als 1. der U13 Bezirksliga qualifizierte sich das Team für die Bezirkspokalendrunde am 27. Mai.
SSV: Hannah Ermlich, Leona Köster, Anna Kuschwald, Elisa Linke, Lena Niederhoff, Emma Nolte. | MS

Verbandsliga 3 | Frauen
SSV Meschede – VV Schwerte 1:3
19:25, 18:25, 25:23, 25:14
09.04.17 Schwerte .049 web
Gänsehautatmosphäre in der Rautenschemm-Halle

09.04.17 | Vor einer grandiosen Kulisse spielten die SSV-Volleyballdamen am Sonntagnachmittag gegen den VV Schwerte. Da es für das Auswärtsteam aus Schwerte um den Aufstieg in die Oberliga ging, reisten zahlreiche Fans mit dem Bus aus Schwerte an. Schon vor Spielbeginn war die Halle mit rund 200 volleyballbegeisterten Fans prall gefüllt. Am Ende mussten sich die Mescheder Mädels zwar mit 3:1 geschlagen geben, allerdings hielten sie über weite Strecken sehr gut dagegen.
Vor allem in den ersten beiden Sätzen hielt man bis zur Mitte gut mit. Durch starke Aufschläge und hohen Block des Gegners, musste das Heimteam um jeden Punkt kämpfen. Zum Ende hin setzte sich Schwerte jedoch deutlich ab und gewann mit 25:19 und 25:18. Doch so leicht wollten sich die SSV-Damen nicht geschlagen geben. Sie bündel-ten nochmals alle Kräfte, platzierten die Abwehr besser und riskierten im Aufschlagbereich mehr als in den ersten beiden Sätzen. Alle Bereiche zeigten sich klar verbessert, sodass man schnell mit 5:1 in Führung gehen konnte. Obwohl sich Schwerte schnell wieder heran spielen konnte, blieb Meschede am Ball und konnte einige tolle Block-punkte erzielen. Bis zum Ende des Satzes war es ein Kopf an Kopf-Rennen, dass dieses Mal die Mescheder beju-beln konnten, da sie den letzten Ball zum 25:23 verwandeln konnten. Das Ziel, den Schwerter Mädels wenigstens einen Satz zu „klauen“ war somit schon mal geschafft. Doch jetzt wollte man auch noch weiterkämpfen. Relativ schnell war jedoch klar, dass bei den Meschederinnen die Luft raus war. Erst war man noch gleichauf, dann setzte sich Schwerte aber mit Aufschlagserien ab und gewann deutlich mit 25:14. Nach ziemlich genau 1 ½ Stunden konn-ten die Schwerter Mädels mit ihren Fans den Aufstieg feiern. Aber auch die Mescheder Mädels und Fans bejubel-ten das hochklassige Spiel gegen den Aufsteiger und die tolle erfolgreiche Saison des Teams – trotz aller Schwierig-keiten. Zu Recht ließen sich Spielerinnen und Fans anschließend die Grillwurst und ein paar kühle Getränke schme-cken.
Im zweiten und dritten Satz feierte die gerade mal 12-jährige Nele Krick ihr Debüt im Frauen 1-Team. Trotz anfäng-licher Aufregung machte sie ihre Sache im Zuspiel schon sehr gut und wird auch in der nächsten Saison bestimmt immer mal wieder mit dabei sein.
SSV: Lisa Achtzehn, Maria Baulmann, Evamaria Falke, Nadine Frigger, Laura Gaida, Marlen Gottbrath, Lisa Kettler, Nele Krick, Maike Schotka, Karin Schürmann. | EF
09.04.17 Schwerte .036 web09.04.17 Schwerte .012 web09.04.17 Schwerte .024 web


 

Verbandsliga 3 | Frauen
ATV Haltern - SSV Meschede 3:2
21:25, 27:25, 25:19, 23:25, 20:18
IMG 6197

Meschede unterliegt im 5-Satz-Krimi
Am Samstag um 20 Uhr begann das spannende, abwehrstarke Volleyballspiel zwischen dem SSV Meschede und dem ATV Haltern in der Verbandsliga. Der ATV Haltern startete stark in den ersten Satz und zog nach wenigen Minuten davon. Meschede sammelte sich jedoch schnell, konnte den ATV in der Mitte des Satzes überholen und sicherte sich den Einstiegssatz. Sehr ausgeglichen gestaltete sich der zweite Satz der Partie. Kein Team konnte sich richtig absetzten, wodurch es bis zum Ende auf Augenhöhe blieb. Mit 27:25 sicherten sich die Halterner Damen den zweiten Durchgang.
Der dritte Satz sah nach einem Sieg für das Auswärtsteam des SSV aus. Man führte mit 17:9, als es zu einer Konzentrations- und Schwächephase kam und man noch mit 19:25 den Satz abgeben musste. Auch zu Beginn des vierten Satzes häuften sich weiter Angriffsfehler. Erst in der Mitte fanden die Mescheder Damen wieder zu ihrer Stärke zurück, konnten aufschließen und kurz vor Schluss das Heimteam noch überholen. Damit stand es nach Sätzen 2:2 und es ging in den Tiebreak.
Schnell lagen die SSV-Damen beim Seitenwechsel mit 8:3 hinten. Das Spiel schien fast schon verloren, als sie nochmals alle Kräfte bündelten und sich das Match zu einem wahren Krimi wandelte. Kein Ball wurde verloren gegeben und immer wieder Matchbälle gegenseitig abgewehrt. Um 22:06 Uhr und somit nach 2 Stunden Spielzeit, konnte das Heimteam aus Haltern jubeln, denn nach einer erfolgreichen Blockaktion hieß es 20:18. Der ATV konnte sich durch den Sieg 2 wichtige Punkte für ihren direkten Klassenerhalt sichern.
Aber auch die SSV-Damen freuten sich über den Tabellenpunkt, denn auch am vorletzten Spieltag hatte man wieder einmal mit personellen Problemen zu kämpfen. Die grippegeschwächte Evamaria Falke konnte das Team nur von der Bank aus unterstützen, wodurch Libera Lisa Achtzehn als Zuspieljoker eingesetzt wurde, um Karin Schürmann als zusätzliche Angreiferin einsetzen zu können. Außerdem rückte aus der Zweiten Marlen Gottbrath und aus der Damen 4 die erst 12-jährige Nele Krick auf.
SSV: Lisa Achtzehn, Maria Baulmann, Evamaria Falke, Nadine Frigger, Marlen Gottbrath, Lisa Kettler, Nele Krick, Maike Schotka, Karin Schürmann. | EF


 

Kreisliga HSK/Soest | Frauen
SSV Meschede - VfR Winterberg II 0:2
5:25, 11:25
SSV Meschede - TuS Echthausen 2:1
20:25, 25:23, 15:12

Frauen IV mit versöhnlichem Saisonabschluss

02.04.17 | Mit einer Niederlage und einem Sieg beendete die sehr junge Frauen IV-Mannschaft die Saison in der Kreisliga. Gegen Winterberg kamen die Mädchen im ersten Satz vor allem dank der starken Aufgaben des Gegners mit 25:5 arg unter die Räder. Der zweite Satz gestaltete sich nach einigen Umstellungen etwas besser, ging jedoch auch mit 25:11 verloren. Das Team aus Winterberg überzeugte das ganze Spiel über mit viel Erfahrung und Schlaghärte und rechtfertigte den zweiten Tabellenplatz. Trainer Benedikt Sommer appellierte nach dem Spiel an die Mädchen, die ohne die beiden Leistungsträgerinnen Laura Gaida und Fotini Arisler antreten mussten, vor allem in Sachen Einsatzbereitschaft und Kampfeswillen. Das junge Team verstand es und zeigte im zweiten Spiel des Tages gegen den TuS Echthausen eine ihrer besten Saisonleistungen. Mussten sie sich im ersten Satz noch mit Basika, Divine20:25 geschlagen geben, zeigten die SSV'ler im zweiten Satz ihr ganzes Können und spielten vor allem im Abwehrbereich stark verbessert. Die in diesem Spiel überragende Divine Basika (li.) brachte das Team zwischenzeitlich durch wuchtige Aufschläge mit 18:10 in Front. Zwar wurde es gegen Ende des Satzes noch einmal knapp, aber die Mädchen setzten sich mit 25:23 durch. Spannend wurde es dann im Tie-Break, in dem Meschede zunächst deutlich führte, dann jedoch wieder eingeholt wurde. Beim Stand von 10:10 setzte Mathura Illankumar 2 Aufschläge per Ass ins Feld. Arslan, MercanGrobbel, EviSchlussendlich wurde der Satz unter großem Jubel mit 15:12 gewonnen und damit der dritte Saisonsieg gefeiert. Neben Divine Basika überzeugten noch Mercan Arslan (ganz re.) im Außenangriff und Evi Grobbel (re.) in der Annahme. In der Tabelle steht in der Endabrechnung nun ein achter Platz. Mit der Endwicklung des Teams kann man aber sehr zufrieden sein. Die lange Sommerpause wird nun genutzt, um sich in allen Spielelementen weiter zu verbessern, damit in der nächsten Saison der Angriff auf die obere Tabellenhälfte der Kreisliga gestartet werden kann.
SSV: Nele Krick, Mercan Arslan, Lina Klein, Mathura Illankumar, Evi Grobbel, Anastasia Weimer, Märtha Odenthal, Lisanne Stratmann, Pia Imöhl, Annemarie Kettler, Divine Basika, Mara Hoffmann | BS


 

 

 

 

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

ARAL

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing