Frauen I | Verbandsliga 3
TB Höntrop - SSV Meschede 1:3
14:25, 25:23, 18:25, 24:26

24.09.17 F1 web

Evamaria Falke (11), Klara Steppeler (4), Jana Kempe (9), Nadine Frigger (12), Denise Verhasselt (2), Karin Schürmann (10)
Maike Schotka (15), Maria Baulmann (8), Lisa Achtzehn (18), Marlen Reinelt (5)

Berg- und Talfahrt zum Saisonstart
24.09.17 | Die Volleyball-Damenmannschaft des SSV Meschede startete in die Saison ausnahmsweise mit einem Auswärtsspiel. Am Sonntag spielte man um 17 Uhr gegen den TB Höntrop. Mit allen 10 Spielerinnen der ersten Mannschaft reiste das SSV Team nach Bochum.
In den ersten Satz des Spieles startete der SSV sehr souverän mit einer starken und überzeugenden Leistung des Teams in allen Bereichen. Die Annahme und Abwehr war sehr agil, Zuspiel und Angriff sehr präzise, und durch Aufschlagserien von Maike Schotka und Klara Steppeler konnte man sich schnell absetzten. Mit 25:14 sicherten sich die Mädels den ersten Durchgang. So konnte es eigentlich weitergehen. Doch das Gegenteil traf ein. Der zweite Satz begann mit einem Fehlstart, bei dem man schon nach wenigen Minuten mit 0:5 zurücklag. Durch zu wenig Bewegung in Annahme und Abwehr und zu vielen Eigenfehlern konnte man auch diesen Vorsprung vom TB während des Satzes nicht mehr drehen. Der SSV kam zwar immer wieder auf einige Punkte heran. Am Ende hieß es jedoch 25:23 für das Heimteam.
Den dritten Durchgang konnten die Mescheder Mädels erneut für sich entscheiden. Das Team knüpfte an die Stärken des ersten Satzes an und sicherte sich den Satz eindrucksvoll mit 25:18.
Der vierte Satz gestaltete sich dann als Kopf-an-Kopf-Spiel. Bis kurz vor Ende konnte der SSV am TB Höntrop nicht vorbeiziehen und lief immer einem Rückstand hinterher. Immer wieder zog der TB zunächst davon, bevor sich der SSV wieder heran kämpfte, um dann wieder in Rückstand zu geraten. Erst beim Stand von 23:23 setzte sich das SSV-Team mit zwei starken Blockaktionen und platzierte Aufschlägen von Karin Schürmann durch.
Auch, wenn das Spiel durch Höhen und Tiefen geprägt war, ist man doch zufrieden, dass man in einigen Bereichen immer wieder glänzen konnte. Besonders im Angriff zeigte man ein intelligentes, variables gutes Spiel.
Ein erkämpfter Sieg, aber auswärts und gegen einen wahrlich unbequemen Gegner. Der Saisonstart darf daher mit 3 Punkten auf dem Konto als geglückt bezeichnet werden.
Am nächsten Samstag geht es dann um 19:30 Uhr für das Team vor heimischer Kulisse in der Sporthalle Rautenschemm gegen die SG FdG Herne.
SSV: Lisa Achtzehn, Maria Baulmann, Evamaria Falke, Nadine Frigger, Jana Kempe, Marlen Reinelt, Maike Schotka, Karin Schürmann, Klara Steppeler, Denise Verhasselt | EF

 


 

 

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

ARAL

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing