Verbandsliga 3 | Frauen I
SSV Meschede - SC Union Lüdinghausen II 3:1
22:25, 25:11, 25:22, 25:13

Revanche vor grandioser heimischer Kulisse geglückt
11.02.2017 | Rund 90 Zuschauer konnten am Samstagabend ein tolles Spiel der SSV-Volleyballdamen gegen den SC Union Lüdinghausen II sehen. Auch ohne Trommel-Unterstützung wurde das Team von den zahlreichen Fans von Anfang an lautstark unterstützt.
Gleich in den ersten Satz starteten beide Team mit Euphorie und Kampfgeist. Bis zur Mitte war man gleich auf, bis dann die SSV-Damen langsam eine Führung ausbauen konnten. Durch schnelles variantenreiches Kombinationsspiel konnte der Block und die Feldabwehr mehrfach in die Irre geführt werden. Doch kurz vor Ende des Satzes wackelte auf einmal die Mescheder Annahme, und Lüdinghausen konnte kurz vor knapp noch das Heimteam überholen und sicherte sich Satz 1 mit 25:22.
Dies ließen die SSV-Damen nicht auf sich sitzen und starteten mit neuer Power in den zweiten Satz. Man konnte diesen durchgehend dominieren, was der Endstand von 25:11 deutlich wiederspiegelt. Variables und druckvolles Spiel zeichnete den Erfolg aus. Somit stand es nach Sätzen 1:1, und man war wieder zurück im Spiel.
Doch anstatt diese Sicherheit und Konsequenz mitzunehmen, schlichen sich viele Eigenfehler ins Mescheder Spiel. Netzaktionen wurden nicht mit der nötigen Aggressivität zu Ende gebracht und auch die Konzentration beim Aufschlag schwand zwischenzeitlich. Man lag sogar mit 14:18 im Rückstand, bis Lisa Kettler (re.)Pb Lisa Kettler 26.08.15 zum Aufschlag antrat und das Team zurück ins Spiel holte. Grandiose 6 Aufschläge in Folge ergaben eine Führung von 20:19. Alle Spielerinnen blieben trotz des deutlichen Rückstandes cool, spielten zunehmend überlegter und druckvoller und agierten zeitweilig wie eine Maschine. Nach wenigen weiteren Minuten konnten alle jubeln. Das SSV-Team hatte den Satz trotz eines recht großen Rückstandes gedreht.
Nach dieser kämpferischen Leistung ließen sich die Damen das Heft nicht noch einmal aus der Hand nehmen. Die SSV-Damen spielten sich quasi in einen Rausch und dominierten eindeutig den letzten Satz des Spieles. 25:13 hieß es nach gerade mal 18 Minuten, als das Team und die Fans den tollen Sieg bejubeln konnten. Anerkennende Worte kamen zudem vom gegnerischen Coach, der das Mescheder Team als sehr willensstark hervorhob.
Während des gesamten Spieles haben die Zuspielerinnen Klara Steppeler (li.) Klara Steppelerund Karin Schürmann (re.Pb Schürmann Karin 29.07.15) die Bälle überlegt auf alle Angreiferinnen und Positionen verteilt, wodurch zahlreiche Punkte durch starke Angriffe selbst erspielt werden konnten. Außerdem zeigte das Team, allen voran Karin Schürmann mit zunehmender Spieldauer eine immer stärkere Abwehrleistung.
An diesem Spieltag wurde auch der Kader auf 11 Spielerinnen durch Jugendspielerinnen erweitert. Diese bekamen immer wieder kurze Einsatzzeiten und fügten sich – trotz des jugendlichen Alters nervenstark - sehr gut ins Spiel ein. Ebenfalls gehörte aus dem Frauen II-Team Marlen Gottbrath mit zum Kader, die die Spielerinnen von der Reservebank aus unterstützte und in den Auszeiten gute Tipps weitergeben konnte.
Wieder einmal konnte man sich wichtige Tabellenpunkte sichern und den dritten Tabellenplatz weiter behaupten.
Am nächsten Samstag reist das Team nach Hörde, um dort gegen den derzeitigen Tabellenersten anzutreten. Mal schauen, was dort drin ist, denn einfach geschlagen geben werden sich die Volleyballmädels jedenfalls nicht.
SSV: Lisa Achtzehn, Evamaria Falke, Nadine Frigger, Laura Gaida, Marlen Gottbrath, Jana Kempe, Lisa Kettler, Pamela Millack, Maike Schotka, Karin Schürmann, Klara Steppeler. | EF

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

ARAL

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing