Bezirksliga 10 | Frauen II
SSV Meschede II - SLC Bockum-Hövel 3:2
21:25, 25:20, 25:22, 23:25, 15:11

SSV Meschede II gewinnt enges Spiel mit 3:2
15.01.17 | Wie so oft starteten die Damen des SSV nicht so gut in den ersten Satz.
Ein zu statisches Spiel in Annahme und Abwehr machte es nicht möglich, im eigenen Angriff Druck aufzu-bauen. Somit konnte der Gegner schnell mit 18:8 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf kam das Team des SSV Meschede zwar besser ins Spiel und konnte noch auf 18:22 heran kommen. Der Satzgewinn war jedoch nicht mehr möglich und der Satz ging mit 21:25 verloren.
Besser lief es im zweiten Satz. Der Druck im eigenen Aufschlag wurde erhöht, und auch die Annahme und Abwehr war nun stabiler und ermöglichte den Zuspielerinnen Jolanta Konetzny und Carina Werner mehr Variabilität im Zuspiel. Die Angreiferinnen konnten nun ihrerseits die gegnerische Abwehr immer wieder überwinden und punkten. Somit konnte der zweite Satz mit 25:20 gewonnen werden.
Der dritte Satz verlief bis zum 11:11 ausgeglichen, ehe Bockum-Hövel auf 20:13 wegziehen konnte. Doch die Damen des SSV zeigten wieder einmal ihren Kampfgeist. Es waren vor allem die Aufschläge von Carina Werner, die das Team des SSV wieder ins Spiel brachten und eine 22:21-Führung ermöglichten. Gegen Ende des Satzes spielte man wieder konsequent und der Satz wurde schließlich mit 25:22 gewonnen.
Lange ausgeglichen verlief der vierte Satz. Das SSV-Team konnte sich einen kleinen 2- bis 3-Punkte Vorsprung erarbeiten. Doch am Ende des Satzes war diesmal das Glück auf Seiten des Gegners, und der Satz ging knapp mit 23:25 verloren.
Somit ging es in den Tie Break. Die Damen des SSV konzentrierten sich nochmals und konnten sich über 3:0, 8:3 und 11:8 eine kleine Führung erarbeiten.Hartzen Marion
Doch Bockum-Hövel wollte sich noch nicht geschlagen geben und konnte nochmals auf 11:11 ausgleichen. Doch danach ließen die SSV-Damen keinen weiteren Punkt mehr zu und entschieden den Satz mit 15:11 für sich. Wieder einmal war der Glaube an sich selbst am Ende ausschlaggebend für den Sieg.
Aus einer geschlossen guten Mannschaftsleistung stach Marion Hartzen (re.) heraus. Sie überzeugte mit einer guten Abwehrleistung und sorgte im Angriff für viele Punkte.
SSV: Ute Prause, Ursula Gödde, Elke Kämper, Marion Hartzen, Jolanta Konetzny, Jana Tiborra, Carina Werner, Mechthild Steppeler, Marlen Gottbrath. | MG

 

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

ARAL

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing