Oberliga 8 | U14
SSV Meschede – VV Schwerte 0:2 
10:25; 16:25
SSV Meschede – TV Werne 2:1
26:28; 25:17; 15:13
VV Schwerte – SSV Meschede 2:0
25:15; 25:19

U14 mit durchschnittlicher Leistung
Auf das U14-Team wartete an diesem Wochenende keine leichte Aufgabe. Zum Heimspiel nach Meschede kam der Tabellenzweite VV Schwerte und der Verfolger TV Werne.
Im Spiel gegen VV Schwerte spielten die Mädels wie gelähmt. Viel zu wenig Bewegung und man-gelnde Absprache konnte das Team im gesamten Satz nicht abstellen. Die harten und platzierten Aufschläge setzten die Mädchen außerdem ein ums andere Mal stark unter Druck und machten einen sicheren Spielaufbau meist nicht möglich. Mit der Einwechslung von Lisanne Stratmann ge-wann das Team mehr und mehr an Sicherheit und konnte zumindest einige schöne Punkte erzie-len. Trotzdem ging der Satz und somit auch das Spiel recht deutlich verloren (10:25, 16:25).
Im zweiten Spiel des Tages trafen die SSV-Mädels auf den TV Werne. Die Tabelle versprach ein spannendes Spiel und das sollte sich bewahrheiten. Der erste Satz begann wie in dem Spiel zuvor. In vielen Aktionen zu langsam und zu harmlos, liefen die Mädchen schnell einem Rückstand hin-terher. Die ständig direkt zurückgespielten Bälle bereiteten der Mannschaft Probleme. Erst ab Mitte des Satzes fanden die Mädels durch besseren Spielaufbau zu einem druckvolleren Spiel zurück. Am Ende lieferten sich beide Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem besseren Ende für den TV Werne. (26:28). Im zweiten Satz stellte sich das Mescheder Team immer besser auf den Gegner ein und dominierte das Spiel. Somit gewannen die Mädels den Satz klar mit 25:17. Im Entscheidungssatz führte das Team bereits hoch und lag mit 14:11 vorne, um es dann doch noch spannend zu machen. In der Auszeit mahnte Trainer Benedikt Sommer zu druckvollerem Spiel. Den letzten Punkt machte Lisanne Stratmann mit einem krachenden Angriffsschlag zu einem 15:13 und somit einem 2:1-Sieg.
Im letzten Spiel traten die Mädels erneut gegen den VV Schwerte an. Alle Spielerinnen bekamen in diesem Spiel nochmal Einsätze. Bei beiden Mannschaften fehlte allerdings nun nach dem langen Spieltag die letzte Konsequenz und Konzentration. Trotzdem gelangen beiden Teams noch einige schöne Spielzüge. Meschede konnte dem präzisen Spiel der Schwerter Mädchen jedoch erneut nicht genug entgegensetzen und verlor das Spiel mit 15:25 und 19:25.
Die Leistung war an diesem Spieltag nicht so gut, wie am vergangenen. Wenn man bedenkt, dass unsere beiden Leistungsträgerinnen Lisanne Stratmann und Nele Krick nur bedingt einsatzfähig waren, können die Mescheder zufrieden sein. Nun bleibt eine kleine Pause, bis am 18.12. der nächste Spieltag ansteht.
SSV spielten: Annemarie Kettler, Divine Basika, Nele Krick, Lisanne Stratmann, Anastasia Weimer, Pia Imöhl, Lina Klein, Mathura Illankumar. | KS

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

ARAL

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing