Volleyball | Bezirksliga 19 | U16
SuS Reiste - SSV Meschede 0:2
8:25, 4:25
TuS Nuttlar - SSV Meschede 2:0
14:25, 15:25
SSV Meschede - TV Brilon 2:1
22:25, 28:26, 15:13

U16 mit zwei Siegen und einer Niederlage

Illankumar, Mathura05.11.16 | Am ersten Spieltag der U 16 standen aufgrund von Spielverlegungen drei Spiele für das junge Team in eigener Halle auf dem Programm. Mathura Illankumar (re.) startete gegen den SuS Reiste mit einer Aufschlagserie bis zum 8:0. Die Mädchen spielten sicher und es gelang ihnen durch einen guten Spielaufbau mit tollen Angriffsaktionen zu punkten. Die Kapitänin Nele Krick war hellwach und punktete am Netz mehrfach mit zweiten Bällen. Der Satz ging mit 25:8 an die SSV-Mädels. Im zweiten Satz knüpfte das Team an die gezeigte Leistung an. Wieder war es aber Mathura Illankumar, die durch ihre Aufschläge zu dem deutlichen Satzgewinn von 25:4 beitrug.
Dem ersten Sieg folgte das Spiel gegen die ältere und erfahrenere Mannschaft vom TuS Nuttlar Zu Beginn des Spiels lieferten sich die Mannschaften ein enges Rennen. Eine Schwächephase zur Mitte des Satzes auf Seiten des SSV mit vielen Eigenfehlern führte zu einem 14:25- Satzverlust. Im zweiten Satz zeigte sich ein ähnliches Bild. Meschede kämpfte und bemühte sich, Nuttlar hatte aber häufig die bessere Antwort. Eine Aufgabenserie von Melike Acikgöz brachte den TuS Nuttlar auf die Siegerstraße.
Gaida LauraIm dritten Spiel des Tages trafen sie Mädels auf den TV Brilon. Brilon spielte ohne System und somit zunächst fast fehlerfrei. Die Mescheder Mädels hingegen machten zu viele Eigenfehler. Fotini Arisler zeigte zwar gute Aufschläge, aber fehlende Ordnung und eine zu schläfrige Spielweise führten zu einem 22:25. Das Team wirkte müde. Nun wechselte Laura Gaida (li.) von der Außen- auf die Zuspielposition. Doch auch das brachte den Mädels zuerst keine Sicherheit. Nach einem 0:8 schien das Spiel gelaufen. Doch dann war es Laura Gaida (li.) , die das Team mit guten Aufschlägen wieder ran brachte. Der Satz verlief eng und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Beim Stand von 23:24 und 24:25 musste der SSV zwei Matchbälle abwehren, bis Laura Gaida beim Stand von 27:26 einen perfekten Aufschlag zum Satzausgleich servierte. Im entscheidenen dritten Satz starteten die Mädchen nochmal konzentriert und nun auch im Angriff wieder druckvoller. Beim Stand von 12:7 schalteten sie aber einen Gang zurück. Brilon holte Punkt für Punkt und war wieder dran. Die Mädels behielten aber die Nerven und gewannen den Satz und somit das Spiel knapp mit 15:13.
Krick, NeleTrainerin Karin Schürmann zeigte sich insgesamt zufrieden, bedenkt man doch, dass das Team zur Hälfte aus Mädels aus dem Jahrgang 2004 besteht und in dieser Saison zum ersten Mal mit System spielt. Besonders stark zeigte sich Mannschaftsführerin Nele Krick (re.), die einen guten Überblick behielt, ihr Team immer wieder anfeuerte und konzentriert und mit viel Energie in alle drei Spiele ging.
SSV: Laura Gaida, Fotini Arisler, Mathura Illankumar, Divine Basika, Nele Krick, Märtha Odenthal, Lisanne Stratmann, Mara Hoffmann, Mercan Arslan, Evi Grobbel. | KS

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

ARAL

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing