Volleyball | Bezirksliga 10 Frauen
SSV Meschede 2 - SLC Bockum-Hövel 3:2
20:25,25:27,25:16,25:22,15:7

Frauen 2 zeigt Kampfgeist und gewinnt nach 0:2-Satzrückstand

17.09.16 F217.09.2016 | Gegen den bislang unbekannten Gegner aus Bockum-Hövel starteten die SSV Frauen nervös ins Spiel und rannten direkt einem 0:5-Rückstand hinterher. Zu wenig Bewegung im Spiel und Absprachefehler ließen das Frauen2-Team zunächst nicht ins Spiel kommen. Im Laufe des Satzes konnte das Team durch gute Aufschläge von Jolanta Konetzny zwar noch auf 19:20 heran kommen, musste aber den Satz dann doch mit 20:25 abgeben.
Im zweiten Satz kam die Mannschaft durch einige Umstellungen besser ins Spiel, und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich keiner der beiden Kontrahenten absetzen konnte. Gegen Ende des Satzes sorgten starke Aufschläge von Marion Hartzen für eine 23:20-Führung. In der Folge blieben aber zwei Satzbälle ungenutzt, und der Satz wurde denkbar knapp mit 25:27 verloren.
Doch so einfach wollten sich die Damen nicht geschlagen geben. Endlich konnte das Team zeigen was in ihm steckt. Ursula Gödde und Marlen Gottbrath sammelten fleißig Punkte im Angriff, die Feldabwehr ließ kaum einen Punkt des Gegners zu und Jana Tiborra und Carina Werner konnten mit guten Aufschlägen Druck ausüben. Somit wurde der 3. Satz verdient mit 25:16 gewonnen.


Doch auch der Gegner ließ sich im vierten Satz nicht abschütteln. Das Spiel wurde wieder enger und sehr spannend. Gegen Ende des Satzes führte der SLC schon mit 21:18. Alles sah nach einer 1:3-Niederlage aus, doch die Meschederinnen glaubten immer noch an ihre Chance und ließen die Köpfe nie hängen. Super angefeuert von den Spielerinnen auf der Bank wurde kein Ball mehr verloren gegeben und eine 24:21-Führung erspielt. Der erste Satzball blieb dann zwar noch ungenutzt, bevor der zweite zum25:22-Satzgewinn verwandelt wurde.
Im fünften Satz war beim Gegner dann wohl die Luft raus. Zahlreiche Eigenfehler des SLC Bockum-Hövel und die wohl bessere Kondition der SSV Damen führten zum ungefährdeten 15:7-Satzgewinn.
Am Ende war die Erleichterung groß und alle Spielerinnen freuten sich, den Saisonstart doch noch erfolgreich gestaltet zu haben.
SSV: Ursula Gödde, Marlen Gottbrath, Marion Hartzen, Elke Kämper Jolanta Konetzny, Ute Prause, Mechthild Steppeler, Jana Tiborra, Carina Werner | MG

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing