Oberliga 2/Frauen I
SSV Meschede - SC GW Paderborn  0:3

18:25, 22:25, 23:25

Ballnetz230.01.16 | Im Duell mit einem weiteren direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt mussten die Volleyballerinnen des SSV Meschede die nächste Niederlage einstecken.
Begegnungen unter Druck scheinen nicht das Ding der meisten SSV-Spielerinnen zu sein. Statt wie vereinbart und beim Tabellenführer SC Hennen vor Wochenfrist auch praktiziert, engagiert und mit Mut zum Risiko zu agieren, bestimmte erneut die Maxime, nur ja keinen Fehler machen zu wollen, das Handeln vieler SSV-Akteurinnen. In Annahme und Abwehr wurde kaum gerufen, so dass es wiederholt zu Missverständnissen kam. Auch beim Aufschlag bestimmte abermals Sicherheitsdenken viele Aktionen.
Selbst eine 9:2-Führung im zweiten und eine 22:19-Führung im dritten Satz verschaffte den Gastgeberinnen offenkundig nicht das Selbstvertrauen, die Sätze erfolgreich zu beenden. So reichte den Paderbornerinnen eine allenfalls durchschnittliche Leistung, um zum Erfolg zu kommen.
SSV-Coach Uwe Schlinkert: "Es war vor Saisonbeginn allen klar, dass aufgrund unserer personellen Besetzung und der neuen Zusammensetzung der Liga der Klassenerhalt kein Selbstläufer für uns werden würde. Insofern wäre es weder für uns als Verein noch für mich persönlich ein Beinbruch, falls wir am Ende der Spielzeit absteigen müssten. Dass viele Spielerinnen, gerade auch nach dem tollen Spiel gegen den Tabellenführer SC Hennen, ein weiteres Mal geradezu verkrampft aufgetreten sind und abermals versucht haben, Sicherheitsvolleyball zu spielen, statt mit Selbstvertrauen und Mut zum Risiko aufzutreten, enttäuscht mich jedoch sehr. Für mich ist aktuell, die Art und Weise wie wir uns präsentieren, grundsätzlich wichtiger als die Frage, ob wir den Klassenerhalt noch schaffen. Ich denke, auch unsere treuen Zuschauer würden uns einen Abstieg nachsehen, falls es uns gelingen sollte, sie in den kommenden Spielen nochmals zu begeistern - und genau das Letztgenannte sollte die Maxime unseres Handelns werden: Mit Spaß und Freude, aber eben auch engagiert und mutig Volleyball zu spielen!"
SSV: Maria Baulmann, Evamaria Falke, Katharina Franz, Rahel Hartmann, Stefanie Henkel, Melissa Kösling, Sarah Nieder, Anna-Lena Rickert, Maike Schotka, Karin Schürmann, Denise Verhasselt. | US

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

ARAL

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing