AquaMagis-Cup 2017 Plettenberg 13.05.2017

MeldelisteMeldeaushangMeldeergebnisVereinsergebnisseProtokoll

SSV Meschede in Plettenberg mit 11 Schwimmern gut im Rennen
13 Gold, 4 Silber, 8 Bronze im Aqua Magis

image1

SSV - Team mit 11 Schwimmerinnen und Schwimmern in Plettenberg      Foto: Marvin Jäger

Märkisch – sauerländischer Medaillenregen

28 Vereine mit 289 Schwimmsportlern und 1088 Starts gingen am Wochenende im  märkisch-sauerländischen Plettenberg beim Aqua Magis Cup an den Start. Mit dabei: 11 SSV - Schwimmerinnen und Schwimmer mit insgesamt 36 Einzel- und 2 Staffel-starts. Sie erzielten insgesamt 25 Medaillen (davon: 13 x Gold, 4 x Silber und 8 x Bronze).  In der Mannschaftswertung belegte Meschede den 6. Platz bei dem Plettenberger Wettkampf. 

Staffelgold für die 4 x 50m Freistil und 4 x 50m Lagen – Staffel

Beide SSV - Staffeln über 4 x 50m Freistil (Igges, Griggel, Kuschwald, May) und 4x 50m Lagen (Igges, Griggel, Kuschwald, Krick) belegten jeweils den 1. Platz vor der Staffel vom SV Plettenberg und dem Swim-Team Hamm.  

Vielfaches Gold für Griggel, Igges und Kuschwald

Als Medaillenjäger in ihren Jahrgängen erwiesen sich wieder einmal Felix Griggel (4 x Gold über 50m Rücken, 50m Schmetterling, 50m Freistil und 100m Lagen);  Jakob Igges (4 x Gold über 50m Rücken, 50m Schmetterling, 50, Freistil und 100m Lagen); und Jonas Kuschwald (3 x Gold über 50m Rücken, 50m Schmetterling, 50m Freistil; sowie Bronze über 100m Lagen). Auch Johannes May „haute raus“: über 50m Rücken und 50m Freistil belegte er Silber. Tobias Krick setzte seinen 50m Schmetterlings - Start in Silber, seine Läufe über 50m Brust und 50m Freistil in Bronze um. Anna Kuschwald überzeugte mit ihrer Zeit über 50m Schmetterling. Ihr erstmaliger Start über 100m Lagen in einer Zeit von 01:21,42 min wurde mit Bronze belohnt. Johannes Böhm, der alle seine Ergebnisse mit persönlichen Bestzeiten nach oben schraubte. Leonie Streich schwamm in persönlicher Bestzeit Silber über 50m Freistil und belegte ebenfalls Platz 2 über 50m Schmetterling.

Persönliche Bestzeiten als Indikator der persönlichen Leistungsentwicklung       

Auffallend in ihren schwimmtechnischen Verbesserungen und Zeiten sind Hannes Böhm  und Julia Czochara (jeweils 3 Bestzeiten), Ozan Gök (2 Bestzeiten).  Anna Kuschwald (3 Bestzeiten). 

Die Ergebnisse im Einzelnen: Hannes Böhm (Jg.2004: 3/6/7); Julia Czochara (Jg.2004: 5/8/10/13); Ozan Gök (Jg.2005: 6/6); Felix Griggel (Jg.2001: 1/1/1/13); Jakob Igges (Jg.1999: 1/1/1/1); Marvin Jäger (Jg.1997: 7/8/9/10); Tobias Krick (Jg.1998:2/3/3); Anna Kuschwald (Jg.2000: 3/3/5/5/-); Jonas Kuschwald (Jg.2000: 1/1/1/3); Johannes May (Jg.2002: 2/2/6); Leonie Streich (Jg.1997: 2/3/4).


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

Dank unserem Sponsor Sparkasse Meschede

      Veltins Logo 2013 4c quadrat web





Dank unserem Sponsor uniserve