Deutscher Mannschaftswettbewerb (DMS) - Südwestfalenliga B  Dortmund 20.02.2016

Veranstaltungsort:  Hallenbad Dortmund-Aplerbeck, Diakon-Koch-Weg 6 

MeldelisteMeldeaushangMeldebogenMeldeliste A Meldeliste BVereinsergebnisseProtokollvorlEndstand

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften in der Südwestfalenliga - SSV Herren belegen dritten Platz                                                      

720 DMS Do

Foto: Leonie Streich

Begeisterung über Einzel- und Mannschaftsergebnisse

Sie haben es geschafft!  Das Ergebnis, dass die SSV Herren bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der Südwestfalenliga in Dortmund erschwammen, löst bei der Mannschaft und dem Trainerteam um Uli Diese große Zufriedenheit und Begeisterung aus. Nachdem sich die SSV Herren von 2013 bis 2015 auf den Plätzen 6 und 7 wiederfanden, ist der Befreiungsschlag gelungen. Als Gemeinschaftsprojekt powerte sich die SSV – Mannschaft mit Thorsten Bauer, Bastian Drees, Felix Griggel, Jakob Igges, Tobias Krick, Jonas Kuschwald, David Wetzel , Maurice Wiegelmann und Benedikt Wrede nach vorne und belegte Platz drei hinter  der SG Ruhr, dem SV Bieber Lendringsen  und vor dem SV Neptun Neheim - Hüsten und dem SV Neptun Herne. 

Meisterschaften mit olympischen Programm

Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaften – abgekürzt DMS – in der Südwestfalenliga: dieser wichtige Mannschaftswettkampf mit dem sperrigen Namen ruft bei den Schwimmern des SSV Meschede seit Jahrzehnten leuchtende Augen hervor. In diesen Wettkämpfen wird deutlich, in welcher Liga der jeweilige Verein schwimmt. Hier wird aber auch der Schwimmsport als Mannschaftssport sichtbar. Geschwommen wird das olympische Programm (Männer und Frauen schwimmen jeweils 13 Disziplinen: 50m, 100m,  200m, 400m, 800/1500 m Freistil; sowie jeweils 100m und 200m Brust, Schmetterling, Rücken und Lagen). Da alle olympischen Strecken zweimal geschwommen werden, ist die Kondition der einzelnen Schwimmer, die maximal viermal starten dürfen, bis an die Belastungsgrenze beansprucht.

SSV Mannschaft setzt schwimmerische Leistung mit „Super – Zeiten“ um

An diese Leistungsgrenze ist wohl jeder der Schwimmer gegangen. Jonas Kuschwald, der über 100m, 200m, 400m, 1500m Freistil startete, legte vor allem über 200m (02:06,14 min), 400m (04:32,83 min) und 1500m (18:25,53 min) gewaltig zu und schraubte seine Bestzeiten nach oben. Jakob Igges  steuerte mit seinen Zeiten über 50m (00:25.75 min) und 100m Freistil (00:56,31 min), sowie über 100m (01:01,24 min und 200m Rücken (02:18,15 min) zum guten Punktestand bei. Auch Benedikt Wrede überzeugte und arbeitete sich nah an seine alte Leistungsform heran. Felix Griggel lieferte sein DMS – Debut und bekam mit seiner Zeit über 03:00,97 min über 200m Schmetterling einen guten DMS – Einstand. Unverzichtbar waren auch Thorsten Bauer (50m Freistil, 100m und 00m Schmetterling), Bastian Drees (100m und 200m Rücken, 200m und 400m Lagen), David Wetzel (200m und 400m Freistil, 200m und 400m Lagen) und Maurice Wiegelmann (100m Schmetterling, 1500m Freistil). Souverän setzte Tobias Krick über 100m und 200m Brust seine Technik in dieser Disziplin ein.

Leistung nach FINA –Punkte – Tabelle berechnet

Umgerechnet erreichten die SSV – Schwimmer 10089 Punkte. Nach der FINA (Weltschwimmverband) – Punkte – Tabelle werden die geschwommenen Zeiten in Punkte umgerechnet, die sich aus den Weltrekorden berechnen.

DMS – Endstand - männlich

Platz Verein Punkte
01 SG Ruhr 2 11661
02 SV Bieber - Lendringsen 10820
03 SSV Meschede 10089
04 SV Neptun Neheim-Hüsten   9987
05 SV Neptun Herne   9825
06 SV Plettenberg 1951   9256
07 Wfr. TuRa Bergkamen       9092
08 SG Dortmund 3   8869
09 SG Ruhr 3   7877
10 TuS Dotrmund - Brackel   7478

hau

 

 

 


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

Dank unserem Sponsor Sparkasse Meschede

      Veltins Logo 2013 4c quadrat web





Dank unserem Sponsor uniserve