36. Neujahrsschwimmfest 24.01.2010

Meldeliste

Meldeergebnis Vereinsergebnisse Protokoll

 36. Neujahrsschwimmfest in Meschede  

Das 36. Neujahrsschwimmfest des SSV Meschede brachte als erster Schwimmwettkampf 2010 im HSK allen Vereinsvertretern erste Erkenntnisse für die neue Saison. Mit 193 Aktiven, die 608 Einzel- und 42 Staffelstarts absolvierten, konnte das Vorjahresergebnis gehalten werden. 

Traditionell werden auf dieser Veranstaltung sämtliche 50 m-Strecken sowie die 100 m Lagen, aber auch sämtliche Schwimmlagen als Staffelrennen geschwommen. Die Jungenmannschaft konnte sämtliche Staffelrennen gewinnen und bei den Mädchen entwickelte sich von Anfang an ein Zweikampf zwischen unserem Team und den Mädels von TuRa Freienohl. Letztendlich konnte drei Rennen gewonnen werden, zweimal belegten die Mädels Platz zwei. 

Viel Spaß hatte Cheftrainer Karl Lohn an den Jüngsten. Hervorzuheben sind hier insbesondere die erheblichen Zeitverbesserungen von Sophia Kedziora (50 m Rücken), Hanna Padberg (50 m Freistil), Daniela Sommer (50 m Rücken), Lea Padberg (50 m Freistil), Mareike Busch (50 m Freistil und Rücken), Marilen Contzen (50 m Schmetterling), Henrik Lempa (50 m Freistil), Fabian Gockel (50 m Freistil und Rücken) und Mike Read (50 m Freistil). 

Erstmals an den Start gingen Lena Fischer, Corinna Read, Vanessa Frewel, Denise Maliqi, Felix Frewel, Timo Meier und Ben Meyer. Allen sieben war ihre Aufregung anzumerken, dennoch konnten sie die von Trainerin Hiltrud Lörwald in sie gesetzten Erwartungen erfüllen und teilweise deutlich übertreffen. Im Bereich der technischen Verbesserungen wusste insbesondere Franziska Igges im Rennen über 50 m Schmetterling zu überzeugen. Sie und Julian Haselhoff, der über 50 m Freistil eine Verbesserung auf 26,39 sec erreichte, konnten die letzten Trainingseinheiten am besten umsetzen. Jetzt gilt es bei beiden diese Grundlagen in den nächsten Trainingseinheiten weiter zu festigen und auszubauen, damit im Laufe der weiteren Saison zusätzliche Steigerungen möglich sind. Auch erhebliches Potential ist in den Leistungen von Patrick Mansheim sowie Lukas Streich zu erkennen. Während Patrick seine sämtlichen Rennen mit Gold abschloss und dabei über 50 m Freistil die 26 sec-Grenze nur knapp überschritt, demonstrierte Lukas seine Qualitäten auf der Bruststrecke. 

Von den älteren Jungs waren Benedikt Wrede und Stephan Haselhoff sowie Lukas Gimmel am Start. Benedikt unterschritt über 50 m Freistil erstmals die 28-sec Marke sowie über 50 m Schmetterling die Zeit von 32 sec. Lukas Gimmel kämpfte mit einer Erkältung und beendete den Wettkampf vorsichtshalber nach seinem ersten Start. Stephan fehlen nur noch 19 Hunderstel zum erreichen der 25-sec Marke und über 50 m Schmetterling knackte er die30-sec Hürde.

Martina Gördes erreichte bei fünf Starts ebenfalls jeweils Platz eins, zudem holte sie mit 636 Punkten die höchste Einzelpunktzahl aller teilnehmenden weiblichen Starter. Die höchste Einzelpunktzahl bei den Männern holten Patrick Mansheim und Stephan Haselhoff, die es beide auf 536 Punkte brachten. Somit gingen beide Wertungen an das Mescheder Team. In der Mannschaftswertung belegte das Mescheder Team mit 88 Medaillen (davon 50 x Gold, 25 x Silber und 13 x Bronze) unangefochten den ersten Platz.

Die abschließende Bilanz der Mescheder Schwimmer fällt zusammengefasst wie folgt aus: 

43 Teilnehmer

146 Einzelstarts

16 Staffelstarts

75 persönliche Rekorde

22 Vereinsjahresbestleistungen 

Hierzu Pressesprecher Hubertus Gördes: „Es war ein toller Wettkampf mit einer riesigen Stimmung. Insbesondere unsere Jüngsten haben tolle Leistungen gezeigt und konnten sich teilweise extrem verbessern. So früh im neuen Jahr bereits diese große Anzahl an persönlichen Rekorden zu erschwimmen macht große Hoffnungen für 2010. Ich freue mich darauf gerade die Entwicklung der Nachwuchsschwimmer in 2010 zu verfolgen. Auch bei den Jungs, hier insbesondere denen aus den Jahrgängen 92-96, werden wir ganz bestimmt in diesem Jahr noch viele tolle Ergebnisse präsentiert bekommen.“ 

Bedanken möchten sich die Mescheder Schwimmer bei allen teilnehmenden Vereinen für diesen großartigen Wettkampf. Von Anfang an herrschte in der Halle eine tolle Stimmung, frenetische Anfeuerungen halfen vielen Aktiven bei der Bewältigung ihrer Rennen.

Ebenfalls bedanken sich die Mescheder Schwimmer bei den beiden Schiedsrichtern Dirk Thomas und Alexander Ziemski sowie beim gesamten Kampfgericht für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Wir freuen uns auch auf Euer Kommen zu unserem 36. Hochsauerlandschwimmfest am 10. und 11. Juli im Freibad der Stadt Meschede. Dieser Wettkampf findet eine Woche vor Beginn der Sommerferien statt und bietet allen Schwimmfreunden die Möglichkeit, einen tollen Abschluss der ersten Saisonhälfte gemeinsam mit vielen Schwimmfreunden zu feiern. Die riesige Zeltstadt auf dem Freibadgelände mit bis zu 250 Zelten spricht für sich und die tolle Atmosphäre an diesem Wochenende

 

 


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

Dank unserem Sponsor Sparkasse Meschede

      Veltins Logo 2013 4c quadrat web





Dank unserem Sponsor uniserve