DSV Masters Kurzbahn Bremen 27./28.11.2010

Meldeliste

Meldeergebnis Vereinsergebnisse Protokoll

 alt

 

Schwimmerinnen glänzen auf Deutschen Meisterschaften

Gördes, Haselhoff und Kloppenburg in Bremen erfolgreich

Sie ließen die Konkurrenz hinter sich: Mit zwei Deutschen Meistertiteln, drei Vizemeistertiteln und vielen weiteren guten Platzierungen bei starker Konkurrenz kehrten Martina Gördes, Verena Haselhoff und Angela Kloppenburg von den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Bremen zurück.

Das geschichtsträchtige Stadtbild kontrastierte ein wenig mit dem modernen Sportleistungszentrum der Universität Bremen, in dem der Deutschen Schwimmverband (DSV) die ersten Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters austrug. 1000 Leistungssportler aus 16 Bundesländern kämpften am vergangenen Wochenende um Titel, Medaillen und Platzierungen. Unter den Teilnehmern des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen, die die Leistungsanforderungen an diese Meisterschaften erfüllen, starteten auch die Schwimmerinnen Martina Gördes (AK 20); Verena Haselhoff (AK 40) und Angela Kloppenburg (AK 50) vom SSV Meschede. Über Jahre kann dieser Schwimmverein auch auf Landes- und Bundesebene punkten.

Das Zusammenspiel von Technik, Leistung und Ausdauer bescherte dem SSV Meschede ein fantastisches Ergebnis, so dass die nordische Kälte die emotionale Zufriedenheit nicht mindern konnte. Mit zwei Deutschen Meistertiteln und drei Vizemeistertiteln beeindruckten Martina Gördes, Verena Haselhoff und Angela Kloppenburg auf nationalem Parkett mit einer konzentrierten und überzeugenden Schwimmleistung gegen ein starkes Konkurrenzfeld.

Deutsche Meisterin über 100 m Brust wurde Martina Gördes (AK 20) mit einer Zeit von 1:19,75 min. In einem spannenden Wettkampf siegte sie in ihrer Altersklasse gegen Philine Koch (TV Wolfsburg) und Anika Schönefeld (ASC Brandenburg) Mit einer Zeit von 1:11,80 min über 100 m Schmetterling setzte sich Verena Haselhoff (AK 40) gegen Dauerrivalin Helga Linnenbaum (TV Emsdetten) und Maren Zwiesigk (Berliner Turn- und Sportclub) durch und errang den zweiten Deutschen Meistertitel.

Deutsche Vizemeistertitel gingen an Angela Kloppenburg (AK 50) über 100m Schmetterling und Verena Haselhoff über 50 m Schmetterling. Zusätzlich ging Verena Haselhoff in einem Fünfkampf über 100 m Lagen und jeweils 50 m Rücken, Freistil, Schmetterling und Brust an den Start. Die erschwommenen 3865 Punkte bedeuteten einen weiteren Vizemeistertitel in der Bilanz. Insgesamt ging die Mescheder Schwimmequipe 14 mal an den Start. Martina Gördes: 100 m Brust (1. Platz) 50 m Rücken (4. Platz); 100 m Lagen (8.Platz). Verena Haselhoff: 100 m Schmetterling (1. Platz); 50 m Schmetterling (2. Platz); 100 m Lagen (4. Platz); 50 m Rücken (4. Platz); 50 m Brust (4. Platz); 50 m Freistil (7. Platz). Angela Kloppenburg: 100 m Schmetterling (2. Platz); 50 m Schmetterling (5. Platz); 50 m Freistil (7. Platz); 100 m Freistil (7. Platz); 50 m Rücken (15. Platz). 


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

Dank unserem Sponsor Sparkasse Meschede

      Veltins Logo 2013 4c quadrat web





Dank unserem Sponsor uniserve