29.Nachwuchsschwimmfest SC Neuastenberg 13.03.2011

Meldeliste

Meldeergebnis Vereinsergebnisse Protokoll

alt 

Hanna Padberg und Julian Haselhoff bieten beste Einzelleistungen

Gute Leistungsbilanz der SSV Schwimmer in Winterberg

Mit einer dreizehnköpfigen Mannschaft der Jahrgänge 1994 bis 2000 zeigte der Nachwuchs des SSV Meschede am vergangenen Sonntag beim  29. Nachwuchswettkampf des SC Neuastenberg – Langewiese im Winterberger Schwimmbad, was in ihm steckte. Mit Leistung aus Technik, Kondition und Training und einer spürbaren  Freude am Schwimmsport schwamm die Mescheder Equipe  mit 11 mal Gold, 6 mal Silber, 3 mal Bronze und 11 Bestzeiten über 50 und 100 m –Strecken auf 20 Medaillenränge.  

Über  100 m Brust und einer Bestzeit von 1:38,34 min erlebte Ramona Wrede (Jahrgang 99) ihren Durchbruch in dieser Disziplin und erhielt verdient die Goldmedaille. Das konsequente Training zeigte bei vielen Schwimmerinnen und Schwimmern goldene Früchte, so  bei Greta Kloppenburg, die bei ihren Starts über 100 m Brust (1:26,31 min) und 100 m Freistil (1:07,30 min) eine hervorragende Leistung bot. Ihre Zeiten über die 100 m Strecken in den Disziplinen Freistil, Schmetterling und Rücken  reichten bei Marilen Contzen gleich für die dreifache Goldmedaille. Wie immer verlässlich als Medaillengaranten waren Leonie Streich (100 m Brust), Corinna Read (Bestzeit mit 0:49,37 min über 50 m Brust), Hanna Padberg (50 m Freistil und 50 m Rücken; Bestzeiten mit deutlichen Zeitgewinnen über 50 m Brust und 50 m Freistil)  und Julian Haselhoff (100 m Freistil), die den Goldspiegel stabilisierten. – Silbermedaillen erhielten neben Julian Haselhoff, Patrick Mansheim (zweimal Silber über 100 m Freistil und 100 m Schmetterling) Corinna Read, Teresa Mansheim (100 m Brust; Bronze über 100 m Schmetterling) auch Marina Knust (100 m Freistil), die zudem mit zweimaliger Bronze über 100 m Schmetterling und 100 m Rücken den Medaillenspiegel des SSV komplettierte. Mit Bestzeiten dokumentierten Tobias Krick (100m Brust), Mike Read (100 m Rücken) und Lea Padberg (100 m Rücken) ihre aufstrebende Leistungskurve. 

Eine besondere Ehrung bekamen Julian Haselhoff und Hanna Padberg: Julian Haselhoff  erhielt den Ehrenpokal für die beste Einzelleistung bei den  Männern in den Jahrgängen 1999 und älter. Der Ehrenpokal für die beste Einzelleistung bei den Frauen der Jahrgänge 1999 und jünger ging an Hanna Padberg.  

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Tobias Krick (Jahrgang 1998; 4/6); Mike Read (Jg.98; 4/5/5); Julian Haselhoff (Jg.94; 1/2); Patrick Mansheim (Jg.93; 2/2); Hanna Padberg (Jg.00; 1/1/4); Corinna Read (Jg.00; 1/2/10); Ramona Wrede (Jg.99;1/6); Teresa Mansheim (Jg.95; 2/3/4); Leonie Streich (Jg.97, 1/7); Greta Kloppenburg (Jg.94; 1/1); Marina Knust (Jg.98, 2/3/3); Marilen Contzen (Jg.99; 1/1/1); Lea Padberg (Jg.97; 5/8)

 


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

Dank unserem Sponsor Sparkasse Meschede

      Veltins Logo 2013 4c quadrat web





Dank unserem Sponsor uniserve